Kult.Kom Bilinguales Sprachmaterial übergeben

08.07.2014

Am 08.07.2014 um 11.00 Uhr überreichen die Schüler/innen der Fachschule für Sozialpädagogik dem AWO Kindergarten Lensahn ihr Material zur deutsch - dänischen Sprachförderung und stellen damit ihr bilinguales Material der Öffentlichkeit vor.

Kult.Kom Bilinguales Sprachmaterial übergeben

Am 08.07.2014 um 11.00 Uhr überreichen die Schüler/innen der Fachschule für Sozialpädagogik dem AWO Kindergarten Lensahn ihr Material zur deutsch - dänischen Sprachförderung und stellen damit ihr bilinguales Material der Öffentlichkeit vor.

Neben dem Maskottchen „Orla“ (s. Bild), das durch das umfassende Material begleitet, werden u.a. interaktive Bilder- und Liederbücher mit vielfältigen Medien, sowie bilinguale In- und Outdoorspiele und Rätsel vorgestellt. Diese werden in einem Sprachkoffer überreicht, zudem erhält der Kindergarten ein „Zertifikat“, das feierlich an der Einrichtung angebracht wird.

Der bilinguale Sprachkoffer entstand in einem Kooperationsprojekt ab Frühjahr 2012 zwischen Lehrkräften der Fachschulen für Sozialpädagogik Lensahn und Preetz sowie 22 Schüler/innen. Mit Blick auf eine grenzübergreifende Wissens- und Sprachoffensive haben sich die Lehrerinnen Denise Jonas, Nicola Borck und Birga Wendland zusammengeschlossen, um vor dem Hintergrund des INTERREG IV A-Projektes Kult.kom (Kultur & Kommunikation) bis Juli 2015 in der Fehmarnbelt- Region bilinguales Sprachmaterial zu entwickeln.

Das Projekt wird in Leadpartnerschaft von Fritz Reuter sowie Nathalie Ard von der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin betreut und beinhaltet verschiedene Aktivitäten zur Kulturverständigung zwischen beiden Ländern am Fehmarnbelt. Ein wichtiges Ziel des Projektes ist die Anwendung der Nachbarsprachen „Deutsch in Dänemark“ und „Dänisch in Deutschland“. Um Kindern möglichst frühzeitig die Nachbarsprachen Deutsch und Dänisch zu vermitteln, entwickelten die zukünftigen Erzieher/innen beider Fachschulen geeignetes Sprachmaterial für deutsche und dänische Kindertageseinrichtungen in der Fehmarnbelt-Region. Somit wird nicht nur bei den Kindern Neugierde an der deutschen und dänischen Sprache geweckt.

Alle Beteiligten können im Rahmen dieses Projektes die Fehmarnbelt-Region als eine Einheit verstehen, das Zusammengehörigkeitsgefühl aller wird gestärkt. Die Bedarfsanalyse hinsichtlich der Materialentwicklung erfolgte hierbei 2013 durch mehrtägige Exkursionen der Schüler/innen und Lehrkräfte in den Kooperationseinrichtungen beider Länder. Dank der wertschätzenden, offenen, partnerschaftlichen und engagierten Art der dänischen und deutschen Partner/innen ist es möglich gewesen, konkrete Ideen für das Material zur Sprachförderung zu entwickeln. Seit Anfang Juni wird das Sprachmaterial nun in den deutschen Kindertageseinrichtungen erprobt und weiterentwickelt. 2015 wird es dann in den dänischen Einrichtungen eingeführt.
Birga Wendland, Berufliche Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg, Außenstelle Lensahn

Volltextsuche

Welche Schulart kann ich wählen?